2te Korporalschaft

Korporal Paul Roob - "Labbes"

korporal2te(at)scharwache.de

Die II. Korporalschaft wurde in der Session 1951/1952 gegründet und rekrutierte sich zunächst im Wesentlichen aus den Familien Heiden, Krieger, Schüller und Weinberg, die jeweils mit drei Aktiven vertreten waren. Später füllten sich die Reihen unter anderem durch Mitglieder des Eschweiler Kanuclubs e.V. (EKC) und der ESG-Handballabteilung. So gehört auch der Wirt unseres Wachlokals, Lies Äu Lersch der II. Korporalschaft an. Erster Korporal wurde 1951 Erich Seckelmann, Scharwächter Tintenkuli, dessen Zim-Zim bis heute das Korporalschaftswappen ziert. Ihm folgten an der Spitze der Korporalschaft Spies-op Hans-Ludwig Wüllenweber, Puttes Karl Herf, Karl-Heinz Schwartz, Welledänzer Guido Külzer und seit 2011 Labbes Paul Roob.

Mit besonderem Stolz nimmt die Korporalschaft die Aufgabe wahr, die Feldfahne der Gesellschaft führen zu dürfen, die bei den Umzügen und Ausmärschen den Unteroffizieren und Mannschaften der Scharwache voran getragen wird. Bis zum heutigen Tag war die Korporalschaft zweimal an der Prinzengestellung der Gesellschaft beteiligt: In der Session 1961/1962 stellte man mit Männ Wacker den Prinzen, dem Erich Seckelmann als Zeremonienmeister zur Seite stand. In der  Session 1992/1993 führte unser Korporalschaftsmitglied Dr. Felix Weinberg Prinz Alfred I. als Zeremonienmeister durch die Session.

Auch bei der Gestaltung der Scharwachsitzungen war die Korporalschaft immer wieder aktiv: So wurde in den 90er Jahren eine Show-Tanzgruppe gegründet, die zunächst mit dem legendären „Dreibeiner“ für Furore auf diversen Karnevalsbühnen bis hin zur Prinzenproklamation sorgte. Auch außerhalb der Karnevalssession finden regelmäßig Aktivitäten statt: Eine jährliche Korporalschaftstour führt in interessante deutsche Städte von Berlin über München und Hamburg bis Freiburg, Bremen und Münster. Traditionell sind auch die Fischessen nach den tollen Tagen und die Weihnachtsfeiern mit Besuchen von Nikolaus und Knecht Ruprecht in der Kellerbar bei Wolfgang und Genia Eßer. Alles aus der Chronik der Korporalschaft wiederzugeben, würde diesen Rahmen hier sprengen. Mehr kann man auf den regelmäßig stattfindenden Korporalschaftsabenden erfahren, wo interessierte Gäste herzlich willkommen sind!

Stipp Stipp

Korporal Paul Roob